Ein Fitnesstrainer berichtet…

Fitnesstrainer packt ausKürzlich ist mir im Fitnessstudio nochmals etwas widerfahren, das den Unmut über die Menschenwelt zum wiederholten Mal erweitert hat.

Die insgeheime Dame

Für den Fall, dass ich mich auch einmal dazu bewegen kann im Trainingscenter zu definieren, dann schenke ich mir selber im Anschluss relativ gern einen Durchgang auf dem Sonnenstudio.

Ich preferiere es, mit aufgepumpten Knochen gechillt zu rösten. Will man somit erwähnte Grillrunde durchziehen, zieht man sich seine Kundenkarte und zieht sie an den Kartenleser.

Ist die Maschine unbesetzt, so kann man direkt seine anvisierte Zeitspanne buchen. So machte ich es auch neulich. Da der Bildschirm angezeigt hatte, dass die Sonnenbank leer stehen würde, und sogar die Tür der Kabine offen stand, checkte ich mich ablaufkonform ein.

Folgend betrat ich die Kiste. Ich wollte mich schon ausziehen, da registrierte ich neben dem Spiegel neben der Eingangstür eine Tussi. Auf die Nachfrage hin meinte sie, dass sie sich zurzeit abschminken will. Ich dachte zuerst, dass sie möglicherweise noch Zeit brauchen würde. Sie erzählte dagegen, dass sie bis dato noch garnicht begonnen hätte, da sie mit ihrem Freund zusammenfallend abschließen möchte.

Ich erörterte ihr, dass ich grade verbucht hätte und dass wir augenblicklich Personal rufen müssten, der die Registratur cancelt. Sie überließ mir später jedoch den Vorzug, um uns den Trouble zu ersparen.

Und anschließend war hier noch der Freund

Unvermittelt kommt ihr Liebhaber aus der Umkleide. Er glotzt auf mich wie ein Kasperl und erkundigt sich mit ernster Miene „Gibts ein Problem?“.

Die gnädige Tussi bemühte sich im Anschluss, dem Äffchen die Lage zu erörtern. Von ihm kam jedoch kein Geräusch, was eventuell daran gelegen hat, dass er vollkommen dumm ist, oder daran, dass er an seiner Aufgabe des giftigen Babo’s beharren wollte.

Ich bedankte mich wieder bei der Schachtel für den Vortritt und stolzierte in die Bräunungskammer. Kaum war die Tür verschlossen, konnte ich die Pfeife rummeckern hören: „Erklär mir das bitte?“, „Der soll gefälligst warten!“, „Das ärgert mich gerade wie Sau!“, „Seine Zeit ist nicht wichtiger als unsere!“ etc etc.

Das kleine Weichei war nurnoch am rumquengeln. Hat der Typ nie irgendeine Disziplin erhalten? Wie kommt man auf so etwas?

Ich frage mich aktuell, wie verzweifelt ein Mensch sein muss, wenn man sich selber angesichts eines versehentlichen Vorkommnisses so ärgern muss. Ich käme nie und nimmer auf den Gedanken gereizt auf so was zu kontern.

Möglicherweise stehe ich aber auf der Position der Minderzahl. Ein ernüchternder Umstand…