Ernährungsberater gibt Tipps für den persönlichen Erfolg

Ernährungsberater gibt tippsLange Zeit genoss es einen schlechten Ruf, doch allmählich häufen sich die Belege und Untersuchungen, die eindrücklich unter Beweis stellen: Fett ist garnicht der ungesunde Missetäter, für den ihn zahlreiche Gesundheitsfanatiker und Ernährungs-Coaches halten.

Tatsächlich ist sogar das Gegenteil der Fall und der informierte Kraftsportler weiß, dass er Fett in einer Mindestmenge aufnehmen muss. Wofür Nahrungsfett gebraucht wird?

Schaue Dir bitte folgende Fakten an:

  • Ein gestärktes Abwehrsystem
  • Das Herz-Kreislaufsystem profitiert davon
  • Das Hautbild wird gebessert
  • Man versorgt den Körper mit Vitamin A, E, D und K
  • Der Hormonstoffwechsel arbeitet ideal

Ebendiese Punkte berühren sowohl den Konsum von gesättigten Fetten, sowie auch den von speziellen anderen Fettarten, wie die mittelkettigen Triglyceride.

Der Stellenwert der Länge der Fettsäuren

Mittelkettige Fettsäuren haben eine kompakte Größe vorzuweisen und können so von dem Verdauungssystem in den Blutkreislauf gelangen und von da in die Muskeln transportiert werden, wo sie den akuten Energiebedarf ausgleichen oder aber für die Bildung von Ketonkörpern sorgen.

Die Fettsäuren versorgen somit den Körper und obendrein das Hirn mit neuer Energie und sorgen dafür, dass der Hunger gesenkt wird und man sich bei der Diät an die tägliche Kalorienmenge halten kann.

Aber das war noch nicht alles, denn Forscher haben festgestellt, dass bloß 30 Gramm Kokosfett am Tag dabei hilft, überschüssige Pfunde abzubauen.

Dies ist mein Geheimtipp hinsichtlich der vermehrten Fettzufuhr zur Aufbesserung der Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Muskulösität. Erwartungsgemäß gibt es noch wesentlich mehr zu erzählen, aber ich denke, der Beitrag verschafft Dir eine solide Übersicht darüber, was du erwarten kannst.

Noch bedeutender ist jedoch, dass Dir der Beitrag einen Einblick darüber vermittelt, wie wichtig Fett in Deinem täglichen Nahrungsplan ist und wie viel Potential Du verschenkst, falls Du Deine Fettaufnahme zu stark drosselst.

Im Gegensatz zu Kohlenhydraten kann unser Körper nämlich nicht längerfristig auf Fett verzichten – es ist überlebenswichtig und muss mit Lebensmitteln aufgenommen werden.

Denke jederzeit daran, wenn Du einen Essensplan erarbeitest.