Sarah erklärt wie Frauen einen sexy-Look bekommen…

nagellack für sexy lookUnter dem Begriff „Nageldesign“ begreift der Durchschnittsbürger mittlerweile die mühsige und optisch imposante Formvollendung von Kunstnägeln.

Gleichwohl wirkt die wirkliche Quelle des Nageldesign deutlich minder komplex und liegt bereits Jahrhunderte in der Vergangenheit.

Die alten Ägypter als Erfinder des des Nageldesign

In Bezug auf die Fragestellung nach der hauptsächlichen Wiege der Verschönerung & Gestaltung von Natürlichen Gelnägeln, scheiden sich dieHistoriker.

Die meisten sind der Meinung, dass Cleopatra während der Regierung von Dem alten Ägypten den ersten modellierten Nagel bestehend aus verarbeitetem Porzellanpulver trug. Zudem blieb es in der Oberklasse Ägyptens üblich, die Fingernägel mithilfe einer Paste aus Henna einzutönen, wie auch es schon die Asiaten circa drei Jahrtausende davor machten.

Gleichwohl im Asien des 13. Jahrhunderts legte man viel Wert auf kunstvolle Natürlichen Nägel. Dort verwendete man nicht bloß Pulver aus Porzellan, stattdessen wurde eine ganz neumodische Arbeitsweise entwickelt: Mittels einem speziellen Kleber wurden dünne Faserteile Seide auf dem natürlichen Nagel angeklebt und der Nagel in Folge dessen verfestigt.

Diese Prozedur findet selbst vereinzelt dieser Tage noch anhand von Fasernd aus Fiberglas Verwendung. Rundherum im Geiste des Naildesign waren zudem Ausschmückungen mittels Metallfragmenten oder Blattgold beliebt.

Nagellack erobert die Welt

Der Durchbruch des Nageldesign beginnt mit der Einführung des Nagellacks in den internationalen und nationalen Handelszentren, der die Verzierung von Nägeln für jedermann möglich und leistbar machte. Zunächst waren es hier noch Lacke aus der Automobilindustrie, die der Konsument durch das Auftragen über dem Nagel quasi zweckentfremdete.

Da die Konstanz dieser jedoch sehr zu wünschen übrig ließ, bestand für die Schönheitsindustrie Verbesserungsbedarf, um die Strömung für sich zu beanspruchen. Das erfolgte durch das Unternehmen Revlon 1932 mit einem langhaltenden & farbschönen Lack für die Nägel.

Da hiernach auch die geachtetesten Filmsternchen im Kino und auf Bildern mit farbenfrohen Nägeln inszeniert wurden, war die Tendenz des Nail design nicht mehr zu stoppen.

Der erste Unnatürliche Fingernagel kommt auf den Markt

Mitte der 1930er Jahre dachte der amerikanische Doktor Maxwell Lappe an die Stammpatienten, die an pathologischer Onychophagie (Nägel kauen) litten. Auch diesen wollte er ein in Form gehaltenes und schönes Nagelbild ermöglichen.

So produzierte er unter Einsatz von zahnmedizinischer Kunststoffe den ersten Kunstnagel zum Ankleben und bewarb das Erzeugnis umsatzstark mit der Bezeichnung „Nu-Nails“. Auf diesem Ansatzpunkt idealisierten viele verschiedene Betriebe den Ausgangsstoff, machten ihn stabiler und haltbarer.

Auftakt der 1980er-Jahre wurde schließlich das UV-Gel-System entwickelt, bei dem ein UV-Gel geschichtet auf den Nagel aufgetragen und hiernach ausgetrocknet wird. Darum kam es schließlich zur Vermischung von Künstlichem Nagel und Natürlichem Nagel.